Das Jahr der Ratte steht vor der Tür!

Gerade haben wir noch das neue Jahr 2020 gefeiert, da sind schon die nächsten Feierlichkeiten fällig. Nach dem in China traditionell gebräuchlichen Mondkalender steht das neue Jahr im Zeichen der Metall-Ratte und beginnt am 25.01.. Wir fassen für Sie noch einmal die wichtigsten Termine und die passenden Traditionen zu diesen Tagen zusammen:

Sieben Tage vor dem Neujahr ist 小年 xiǎonián. An diesem Tag macht man zuhause sauber, dämpft Mantou aus Hefeteig, kauft die roten Spruchbänder, die auf Wände und Türen geklebt werden, und opfert dem wichtigen Küchengott. In den folgenden Tagen entsorgt man alte Dinge (z.B. Klamotten), klebt die zuvor gekauften Spruchbänder auf und bereitet sich auf die Ankunft des neuen Jahres vor.

Auf den 24.01. fällt dieses Jahr der Vorabend des Neujahrs, vergleichbar mit unserem Silvester. An diesem Tag wird ein großes Fest mit der Familie gefeiert, mit einem gemeinsamen Essen und Feuerwerk. Wie bei uns im Westen enden die Feiern erst nach 24 Uhr.

Am ersten Tag des neuen Jahres (25.01.2020) erweist man Vorfahren und Ahnen Respekt und besucht die älteren Verwandten. Verheiratete Töchter kehren zu ihrer Familie nach Hause zurück, um mit ihnen gemeinsam zu essen.

Am fünften Tag wird dem Gott des Reichtums geopfert, um Wohlstand für das neue Jahr zu bringen. Wieder zur Arbeit geht es in der Regel am achten Tag. Dort wünscht man auch der Firma noch einmal alles Gute und viel Erfolg und bekommt vom Chef sogar einen hongbao – den roten Umschlag mit einer kleinen Aufmerksamkeit. Am 15. Tag (08.02.2020) ist das Laternenfest, an dem Laternen und Kerzen angezündet werden und z.B. auf dem Wasser fahren gelassen. Mit diesem Tag enden die Feierlichkeiten zum Neujahr.

Wir hoffen, Sie kommen gut ins Jahr der Ratte! 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here